Home

 

Aktuell

Überblick

Tagebuch

Statistik

in English

 

MAIL

Bilder unserer Reise 2012/13 in die Vereinigten Arabischen Emirate – Teil 1
- mit unserem Fahrzeug vom November 2012 bis Januar 2013:
Sharjah/Dubai/1st Traveler's Festival in Dubai/Emirates National Auto Museum südlich von Abu Dhabi
 
 
Liwa - Vereinigte Arabische Emirate mit unserem Fahrzeug im Februar 2013 - Teil 2
Al Ain, Ostküste & Ras al Khaima - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug im April 2013 - Teil 3
Sharjah + Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - ohne unser Fahrzeug vom 19. bis 27. Februar 2011
Märchenhochzeit in Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug vom 7. Februar bis 20. Mai 1999
Oman 2013 – Teil 1 - Februar 2013: Halbinsel Musandam
Oman 2013 – Teil 2 - Februar 2013: Sohar - Muskat - Rustaq - Nizwa
Oman 2013 – Teil 3 - März 2013: Sur - Ostküste - Insel Masirah - Dhofar
Oman 2013 – Teil 4 - März 2013: Salalah & Umgebung (Dhofar) - Nizwa
Oman 2013 – Teil 5 - März 2013: Westliches Hajar-Gebirge
(Oman 2013 Teil 6) - April 2013: omanische Madha Exklave in den V.A.E.
 
 
 
V.A.E.-Karte
 
   
 
  Karte vom Mittleren Osten

                                         

 
letzte Foto: 21. Januar 2013
  • klicken Sie auf ein Bild, um es grösser zu sehen

 
 
 
 
 
 
101  Blick von der künstlichen Insel „The
Palm“ vor der Küste von New Dubai, auf die
Marina Bay Skyline. Ursprünglich waren 3
solcher künstlichen, vom Meer abgerungenen
„Palm-Inseln“ (Palm Jebel Ali, Palm Jumeira,
Palm Deira) und 2 Inselgruppen (Universum,
Welt) geplant, die jedoch 2008 anlässlich
der Finanzkrise suspendiert wurden. Einzig
„The Palm Jumeira“ ist heute in Betrieb
102  Wir fahren neben der Hochbahn
gegen das „Tor“, das Teil des extra-
vaganten Hotels „Atlantis The Palm“ ist.
Es hat 1'539 Zimmer zwischen minimal
etwa € 420 bis hin zur Unterwasser-
Suite für € 7’430/Nacht
103  Eines der Multimillionen-Projekte
auf der künstlichen Palmeninsel
„The Palm“ ist auch dieses Wohn-
gebiet im jemenitischen Baustil
 
 
 
 
 
 
 
104  Zwei Araber geniessen die Nach-
mittagsstunden am Al Mamzar Creek im
konservativen Sharjah Emirat, wo es keinen
Alkohol und kein Schweinefleisch gibt – im
Gegensatz zu Dubai und anderen Emiraten
105  Der Muezzin hat bei der
Al Qasba Moschee in Sharjah
zum Freitagsgebet gerufen
106  Zwei Araberinnen laufen zielstrebig
durch den Sandplatz vor dem Blauen Souk
in Sharjah. Eine Verschleierung ist in den
Emiraten nicht zwingend, wie z.B. im
Iran oder teilweise in Saudi Arabien
 
 
 
 
 
 
 
107  Das freundliche Gesicht von
Scheich Sultan bin Mohammed Al-Qasimi
von Sharjah grüsst von Glaspalast-
Fassaden. Wie unscheinbar doch unser
LandCruiser im Vergleich wirkt
108  Gigantisch sind nicht nur die
futuristischen Wolkenkratzer, sondern
auch diese Limousine. In den Emiraten
ist alles (noch) um einige „Nummern“
grösser als sonstwo
109  Unser LandCruiser auf „unserem”
Parkplatz vor dem Crystal Plaza Hotel in
Sharjah. Parkplätze sind hier oft Sandplätze
und gleichzeitig Mangelware, wo man sich
jeden Abend einen freien Platz ergattern muss
 
 
 
 
 
 
 
110  Liliana blickt über den Sharjah Creek
zur festlich dekorierten Fassade von Sharjah’s
„Direktorat der Stadtplanung & Überwachung“
mit den 7 Scheichen der 7 Emirate (Abu
Dhabi, Dubai, Sharjah, Fujeirah, Ajman,
Ras al Khaima, Umm al Qaiwain)
111  Eine Lehrerin instruiert ihre
Kinder in der Qasba für den
41. Unabhängigkeitstag am
2. Dezember 2012
112  Zwei Tankstellen Wärter tragen
ein T-Shirt mit dem Symbol „Spirit of
the Union“ für den Unabhängigkeitstag
 
 
 
 
 
 
 
Die VAE zeigen uns dieselbe Gastfreundschaft, Grosszügigkeit und Unterstützung,
wie wir es bei unseren früheren Besuchen im 1994, 1996 und 1999 erleben durften
113  Wir treffen Sujith (mit blauem Shirt)
beim Carrefour-Parkplatz in Sharjah und
werden mit Familie und seinen Freunden
zu einer Wüstentour zum „Fossil Rock“
und den „Big Red“-Dünen eingeladen,
ca. 50km östlich von Sharjah
114  Mit der Firma Foremost International
-F.Z.E. in Ajman waren wir schon seit
Borneo wegen 5 Facet Benzinpumpen
für unseren LandCruiser in Kontakt.
Direktor Rammohan C. Kottieth
(neben Emil) schenkte sie uns
115  Geschäftspartners Robbie (rotes T-
Shirt) und Kubair (grünes T-Shirt) von
Robbies Motorsport in Dubai (links von
Liliana) posieren mit ihrem Team für  ein
Foto. Sie ersetzten uns gratis ein Feder-
blatt und zwei „Dobinsons“-Stossdämpfer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
116  Weihnachten 2012 feiern wir
zwischen den Sanddünen beim
„Fossil Rock“ (Jebel Fayah-Gebirge)
bei Maleiha, östlich von Dubai .....
117  ….. unser kleines Christbäumchen
verbreitet Festtagsstimmung und unsere
Nachspeise ist etwas Besonderes:
Schwarzwälder Torte und Ananasschnitten
118  Sujith und seine Familie und Freunde
singen für uns „Jingle bell“ und
gruppieren sich für dieses ungewöhnliche
Weihnachtsfoto um unser Auto
 
 
 
 
 
 
 
119  Die Dünen beim „Fossil Rock“ sind der
Spielplatz der Erwachsenen – Einheimischer
wie Expats. Unser Oldtimer wollte auch mit-
machen - aber wir liessen ihn nicht (zu schwer,
zu kopflastig, und der Motor ist zu schwach)
120  Die beliebteste Düne zum “dune-
bashing” und “dune-bugging” ist die
100m hohe „Big Red“ an der Hatta-
Dubai-Strasse E44 westlich
von Madam .....
121  ..... an Wochenenden toben sich
Emirati dort ausgiebig aus. Es können
sogar Fahrzeuge an Ort und Stelle
gemietet werden
 
 
 
 
 
 
 
122  Zwei Kamele streifen friedlich
auf Futtersuche durch die Sanddünen
– ein Anblick, der uns immer
aufs Neue begeistert
123  Ein junger Emirati blickt zu seinen
Freunden. Seine traditionelle Aufmachung
ist Teil des Charmes dieses Landes. Die
Wahl der Kopfbedeckung (kariert oder
weiss, etc.) ist lediglich modisch
124  Wir hatten immer eine Faszination
für die Wüste. In den V.A.E. können
wir sie ausleben
 
 
 
 
 
 
 
125  Lieblich goldverziertes Haus in
Huwaylat, nördlich von Hatta
126  Eines der prunkvollen Gebäude,
das mitten im Wüstensand entstand
und möglicherweise zur Universität
von Sharjah gehört .....
127  ..... hier die „University City Hall“
in Sharjah am Highway E102 nach Kalba
 
 
 
 
 
 
 
128  Wir haben unsere erste Begegnung
mit Mr. Awad Mohamed bin Al Sheikh
Magrin (schüttelt Emil’s Hand). Er ist der
Organisator des „1. Traveler’s Festival“
in Dubai und hat uns dazu eingeladen
129  Mit einem Glas warmer Kamelmilch
sitzen wir am Feuer vor dem Wüstenzelt
auf Mr. Awad’s Farm bei Lahbab an
der Oman/Hatta-Strasse
130  Offizielle Einladung und Programm
zum „1. Traveler’s Treffen“ unter der
Patronage von Scheich Hamdan bin
Mohammed bin Rashid al Maktoum vom
27. Dez. 2012 im ‚Cultural & Scientific
Assn.’-Gebäude in Al Mamzar/Dubai
 
 
 
 
 
 
 
131  Das Wüsten-Wohnmobil von Bel Helei
aus Abu Dhabi ist ein weiteres Beispiel des
Gigantismus in den Vereinigten Arabischen
Emiraten. Wir lernten dieses Prunkstück
beim „1. Traveler’s Festival” vom
27.12.2012 in Dubai kennen .....
132  ..... bescheidener, aber trotzdem
imposant, wirkt der LandCruiser des
„UAE Travelers First Car Team“
(Emirati Travelers), dekoriert mit
Routen und Orten ihrer Reisen .....
133  ..... am bescheidensten steht aber
das Fahrzeug da, das am längsten um
die Welt gereist ist: Unser guter, alter
LandCruiser FJ60/1982. „Nicht auffallen“
war schon immer unsere Philisophie –
und so soll es auch bleiben
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
134  Die Ausstellung des „1. Traveler’s
Festival“ im ‚Cultural & Scientific Assn.’-
Gebäude in Dubai ist im Aufbau. Die Poster
der Teilnehmer werden ausgerichtet
135  Emil kriegt eine kleine
„Belohnung” für all die Interviews.
Sein Kommentar: „Ich könnte
mich daran gewöhnen!“
136  Ein Erinnerungsfoto unseres Standes.
Wir sitzen vor unseren zwei Postern,
die Fotos und das Zertifikat unseres
Guinness-Buch-Eintrages der
„Längsten gefahrenen Reise“ zeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
137  Organisatoren und Teilnehmer bunt
gemischt. Die Teilnehmer kommen aus
Australien, Bahrain, Bosnien, Jemen,
Jordanien, Malaysia, Oman, der Schweiz
und den Vereinigten Arabischen Emiraten
138  Das schmuck aufgemachte
Mädchen wartet auf den Scheich, der
das Eröffnungsband zur Ausstellungs-
halle durchschneiden wird. Liliana
darf sich mit ihr ablichten
139  Die Präsentation von Saeed
Al Memari, dem ersten Emirati, der
den Mount Everest zweimal bestiegen
hat. Er zeigt seine Ausrüstung, die
er auf den Gipfel getragen hat
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
140  Wir zeigen unseren Weltrekord-Land-
Cruiser – unsere „Präsentation“ – und
beantworten Fragen, während wir auf Seine
Hoheit Scheich Mansoor bin Mohammed
bin Rashid Al Maktoum warten .....
141  ..... auch die Emirati Dudelsack-
Band wartet auf Seine Hoheit. Einer
der Spieler ist bereits in Aktion .....
142  ..... und jetzt ist die ganze Band
in Aktion, weil Seine Hoheit Scheich
Mansoor bin Mohammed bin Rashid
Al Maktoum eintrifft
 
 
 
 
 
 
 
143  Seine Hoheit Scheich Mansoor bin
Mohammed bin Rashid Al Maktoum wird
von Mr. Awad Mohamed bin Al Sheikh
Magrin begrüsst. Er kam in einem schwarzen
'Mercedes G63 AMG V8 Biturbo' ange-
rauscht, um die Zeremonie des „1. Traveler’s
Festival“ in Dubai offiziell zu eröffnen
144  Die zwei wichtigsten Männer des
„1. Traveler’s Treffen“ in Dubai: Seine
Hoheit Scheich Mansoor bin Mohammed
bin Rashid Al Maktoum (links) und Mr.
Awad Mohamed bin Al Sheikh Magrin,
der Organisator und Gründer der Emirati
Travelers (www.emiratestravellers.ae)
145  Die Delegation kommt
schnurstracks auf uns zu. Seine Hoheit
(gegenüber Emil) stellt uns einige Fragen
 
 
 
 
 
 
 
146  Seine Hoheit Scheich Mansoor bin
Mohammed bin Rashid Al Maktoum
durchschneidet das Band zur Eröffnung
des 1. Traveler’s Festival 2012 in Dubai
147  Besucher schwärmen in die
Ausstellung mit den Ständen der
verschiedenen Teilnehmer
148  Emil und Liliana auf dem Podium:
Sie geben einen kurzen Überblick
über ihre 28-jährige Weltrekordreise
 
 
 
 
 
 
 
149  Im Beisein von Mr. Awad Mohamed
bin Al Sheikh Magrin, Organisator des
Festivals, übergibt uns Seine Hoheit
Scheich Mansoor bin Mohammed bin
Rashid Al Maktoum eine Urkunde .....
150  ..... die Urkunde .....
151  ..... und das obligate Gruppenbild
mit Seiner Hoheit, den
Organisatoren und Teilnehmern
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
152  Beim ‚Relax RV Camping and Resort’,
ein Wüstencamp im Emirat Ras al-Khaimah,
werden für das Abschlussbuffet des
„1. Traveler’s Festival“ in Dubai Kamel-
fleisch, Reis und Hühnchen auf dem
offenen Feuer gegart .....
153  ….. Das Kamelfleisch ist auf
der Riesenplatte angerichtet. Das Fleisch
ist faserig und etwas zäh zum Kauen –
nicht unbedingt unser Geschmack.
Immerhin soll es cholesterinfrei sein …..
154  ….. ein Gitarrenspieler unterhält
uns mit arabischen Klängen
 
 
 
 
 
 
 
155  Wintersport in der Wüste? Ja in der
Emirates Mall in Dubai (im Al Barsha Quar-
tier im sogenannten ‚New Dubai’) gibt es eine
22’500m² Skihalle samt Skilift, Sesselbahn,
Rodelbahn, Schneemann und einer 400m
langen Piste von einem 85m hohen Hügel .....
156  ..... und in der Dubai Mall – der
grössten Shopping Mall der Welt – gibt
es auch ein Eisfeld zum Schlittschuhlaufen.
Das Eisfeld wie die Skihalle funktionieren
auch, wenn das Thermometer draussen
im August bis 48° steigt
157  Es sieht fast wie echt aus beim
rauschenden Wasserfall in der Dubai
Mall: Elegante Sprünge kopf voran
ins Wasser. Wieder ein Superlativ
der Emirate, wie Burj Khalifa – der
höchste Turm der Welt (829.8 m)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
158  Die eindrückliche Wolkenkratzer-
Silhouette des Emirates Sharjah winkt
jenseits der Al Mamzar-Lagune
159  Eine Warntafel auf Arabisch, Englisch
und Russisch (die Russen überschwemmen
die V.A.E.) widerspiegelt das konservative
Sharjah Emirat: Nacktheit (total oder
teilseise) ist strikte verboten. Das kann
auch Badeanzüge beinhalten
160  Farbenfrohe Dhaus säumen den
Sharjah Creek. Sie laden Güter aller
Art, teilweise bestimmt für den Iran
und Pakistan, aber ebenfalls für
andere Golfstaaten
 
 
 
 
 
 
 
161  Die Portraits der Herrscher sind
allgegenwärtig. Hier ein Plakat in Al Mamzar
mit dem Präsidenten der V.A.E., Scheich
Khalifa bin Zayed bin Sultan Al Nahyan
(rechts) und dem Vizepräsidenten der VAE,
Scheich Mohammed bin Rashid
Al Maktoum (links)
162   Eine Heckscheibe mit zwei der
vielen Scheichs der V.A.E. zeugt von der
Verehrung des verstorbenen Scheichs Zayed
bin Sultan Al Nahyan (rechts), dem früheren
Herrscher von Abu Dhabi und ersten
Präsidenten der V.A.E., und Scheich
Mohammed bin Zayed bin Sultan Al Nahyan
(links), dem Kronprinzen von Abu Dhabi
163   Beim ‚Emirates National Auto
Museum’ (rund 70 km südlich von
Abu Dhabi am Highway E65) wacht
Scheich Hamad Bin Hamdan Al Nahyan
über das Glanzstück seiner 250 Fahr-
zeuge umfassenden Sammlung: Den
‚Dodge Power Wagon’ als 8-fach
vergrösserter Nachbau
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Auswahl aus der privaten Sammlung von Scheich Hamad Bin Hamdan Al Nahyan (alias „Regenbogen-Scheich”)
im „Emirates National Auto Museum“ 45 km südlich von Abu Dhabi:
164  Globusförmiger, 3-stöckiger Wohn-
anhänger mit allen Annehmlichkeiten eines
gewöhnlichen Hauses
165  Nissan Patrol 8x8 – eine
Spezialanfertigung für Scheich
Hamad Bin Hamdan Al Nahyan
166  Das überdimensionale
„Land Rover Café” beim Auto-Museum
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
167  Das grösste 5-stöckige Zweirad-
Reisewohnmobil der Welt wurde 1990 für
Scheich Hamad Bin Hamdan Al Nahyan
aus Abu Dhabi gebaut. Es ist 20 m lang,
12 m breit, 12m hoch und wiegt 122 Tonnen.
Es gibt acht Schlaf- und acht Badezimmer,
vier Garagen und ein Wasserreservoir von
24‘000 lt. Es ist im Guinness-Buch 1993
aufgeführt (siehe rechts)
168  Links das Guinness-Buch-
Zertifikat für das grösste Zweirad-
Reisewohnmobil der Welt
 
Rechts das Guinnes-Buch-
Zertifikat für das grösste motorisierte
Automodell, ein Willy Jeep
169  Ein übergrosses Modell eines
Willy Jeep im Verhältnis 4:1. Es ist
das grösste motorisierte Automodell,
entworfen von Scheich Hamad Bin
Hamdan Al Nahyan aus Abu Dhabi.
2012 bekam es einen Eintrag ins
Guinness-Buch der Rekorde (links)
 
 
 
 
 
 
 
170  Fiat 500 Maria, Modell 1973,
fabriziert in Italien und in
Regenbogenfarben lackiert
171   Nachbau eines Dreirad
‚Mercedes', einem „Benz Patent
Motor Car” – dem ersten Auto,
Modell 1885, fabriziert in Deutschland
172  Es ist kein Ausstellungsobjekt,
sondern durch die Herrscher-Familie
in Dubai noch im Gebrauch (wir durften
uns hinein setzen): Ford 350 Super
Duty 6x6, Power Stroke Turbo Diesel V8
 
 
Weitere Webseiten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten:
Märchenhochzeit in Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - vom 7. Februar bis 20. Mai 1999
Sharjah + Dubai - Vereinigte Arabische Emirate 2011 - ohne unser Fahrzeug vom 19. bis 27. Februar 2011
Liwa - Vereinigte Arabische Emirate mit unserem Fahrzeug im Februar 2013 - Teil 2
Al Ain, Ostküste & Ras al Khaima - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug im April 2013 - Teil 3
 
Weitere Webseiten aus dem Mittleren Osten:
Willkommen in Kuwait am 26. März 1996
Jemen-Autoreise (vom Oman nach Saudi Arabien) - vom 16. Mai bis 15. Juni 1996
Sandsturm in Saudi Arabien am 4. Februar 1999
Reise nach Dubai im Januar und Februar 1999
Oman 1999 - von Mitte März bis Mitte April 1999
Oman 2013 – Teil 1 - Februar 2013: Halbinsel Musandam
Oman 2013 – Teil 2 - Februar 2013: Sohar - Muskat - Rustaq - Nizwa
Oman 2013 – Teil 3 - März 2013: Sur - Ostküste - Insel Masirah - Dhofar
Oman 2013 – Teil 4 - März 2013: Salalah & Umgebung (Dhofar) - Nizwa
Oman 2013 – Teil 5 - März 2013: Westliches Hajar-Gebirge
(Oman 2013 Teil 6) - April 2013: omanische Madha Exklave in den V.A.E.
Iran 2013 – Teil 1: Fährhafen Bandar Abbas-Shiraz-Persepolis-Pasargad (zwischen Persepolis und Yazd)
Iran 2013 – Teil 2: Pasargad (exkl.)-Yazd-Esfahan Mai 2013
Iran 2013 – Teil 3: Esfahan (exkl.)-Chelgerd-Hamadan-Sananda-Orumiyeh Mai 2013
Türkei 2013 Ostanatolien - Juni 2013
Sokotra - ohne unser Fahrzeug vom 9. bis 19. Februar 2011:
1. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Osten) Hadibo - Dihamri - Arher Beach
2. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Süden) Homhil - Aomak Beach - Wadi Daerhu - Dicksam Plateau
3. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Westen) Qalansiya - Shouab Beach - Qadama Beach - Momi Plateau - Wadi Ayhaft
 
Zeitungsartikel usw. über uns in den Vereinigten Arabischen Emiraten:
Webseite: "Auszeichnung Traveler's Festival Dubai 2012", Blog "Sheikh Mansoor bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum", 27. Dez. 2012
Artikel: "Human bond knows no borders", Tageszeitung "Gulf Today" - 27. Dezember 2012
Artikel: "Still on the road 28 years later, Swiss couple attends Dubai Travellers Festival", Tageszeitung "GulfNews" - 27. Dez. 2012