Home
Überblick
(+frühere Berichte)

Strassenkarte

Länder

Neue Berichte
(+neue Bilder)

Berichte

Bild-Galerien:
Nordamerika
(Karibik)
Südamerika
Europa
Afrika
(Indischer Ozean)
Asien
(Südostasien)
(Fernost)
Australien
(Pazifik)

Statistik

Media

Gönner

Archiv

Informationen

 

in English

 

MAIL

Aktuell Juni 2016                   (Osch/Kirgistan, 30.6.2016)
 
 
Webseitenstatistik:   Leider wurde im Februar 2013 der 'Webalizer' abgestellt. 'Google-Analytics' ist jetzt der neue Zähler.
                                   'Google-Analytics' bringt 17'894 Seitenzugriffe im Juni 2016. Die Besucher kamen aus 235 Ländern!
                                   ('Google-Analytics': Mai = 18'496 Seitenzugriffe / April = 24'154 Seitenzugriffe)
                                   'Logaholic' zeigt nun folgende Zahlen im Juni 2016: 18'099 Besuche / 82'429 Seiten
                               ('Logaholic' im Mai = 18'894 Besuche / 92'743 Seiten; April = 18'986 Besuche / 81'540 Seiten)
                                       Rekordtag seit Bestehen der Webseite (17.12.98): am 5.11.07 = 13'407 Besucher und 787'456 Klicks (gem. 'Webalizer')
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Tadschikistan "unser" 186. Land war für uns ein Land der Extreme: Ein Bergland mit Gipfeln bis zu 7'495m Höhe ('Pik
Kommunismus' heute 'Pik Ismoil Somoni'), von unglaublicher Schönheit und unvorstellbar schlechten Strassen (Pamir Highway
M41). Der 143'100 km² grosse Binnenstaat in Zentralasien mit etwa 8.6 Mio. Einwohnern, war bis zum 9.9.1991 ein Teil der
früheren Sowietunion (Tadschikische SSR). Mehr als die Hälfte des Landes liegt auf über 3'000m Höhe (Ø = 3'186m), speziell
natürlich die autonome Provinz 'Berg-Badachschan' mit dem Pamir-Gebirge und seinen Hochgebirgspässen, die 45% der gesamten
Staatsfläche, aber nur 2.6% der Gesamtbevölkerung ausmacht. Aber genau dort lag für uns der Reiz der Herausforderung,
abgesehen von den zwei sich ebenfalls sehr lohnenden Abstechern in der Nordprovinz Sughd zu den 7-Seen (Seven Lakes/Haft-
Kul) und dem Iskanderkul(-See) im Fann-Gebirge, auch Zerafshan-Gebirgskette genannt.
 
Nachdem wir die zwei letztgenannten, landschaftlichen Höhepunkte genossen hatten, begann leider unser LandCruiser
Schwierigkeiten zu machen. Nicht nur dass der Motor "unrund" lief, der Vergaser überhitzte, auch bei der kleinsten Steigung. Das
Knallen aus dem Auspuff deutete auf Gasblasenbildung im Vergaser hin, obwohl die Wassertemperatur normal war. Dieses
dauernd wiederkehrende Stocken und Stoppen liess uns vor dem 5'040m langen, unbeleuchteten, unbelüfteten und relativ
schmalen 'Anzob-Tunnel' auf rund 2'700m Höhe die Haare zu Berge stehen. Während nämlich die Passstrasse vor 2006 als eine
der "the world's most spectacular roads - but dangerous" eingestuft wurde, erhielt der Tunnel nach seiner Eröffnung den zweifel-
haften Ruf des "the world's most dangerous tunnel". Die Passstrasse verwahrloste, während der Tunnel 2015 ein wenig repariert
wurde das Wasser im Tunnel wurde auf beiden Strassenseiten durch tiefe, aber ungeschützte Betongräben abgeleitet (wehe, man
fährt infolge eines entgegenkommenden, nicht abgeblendeten Lkw-Scheinwerferlichts etwas zu stark rechts!), die tiefen Löcher
wurden aufgefüllt und hervorstehende Armiereisen wurden abgesägt.
 
Nun, wir schafften den Tunnel ohne Zwischenfall (an einen Plattfuss darf man dabei ohnehin nicht denken!), und dann ging es die fast
2'000m nach Duschanbe (780'000 Einw. auf 800m Höhe), der Hauptstadt Tadschikistan's, hinunter. Aber mitten im Abendverkehr,
mitten auf dem Marktplatz, stoppte der LandCruiser einfach wieder. Helfende Leute schoben uns nach einem Hupkonzert auf die
Seite, wo wir begannen, den Vergaser zum x-ten Mal mit Wasser abzukühlen und Benzin mit dem Mund anzusaugen. Um es kurz
zu halten: Wir besuchten zwei Werkstätten ohne Erfolg (in beiden Fällen musste Emil einige Kilometer später ihre "Reparaturen"
wieder reparieren), entfernten die Seilwinde damit mehr Luft in den Motorraum kommt, zerlegten teilweise den Vergaser,
montierten neue Benzinpumpen und bastelten mit dem Benzinfilter ohne Erfolg, vergeblich.
 
Inzwischen lief die an der Grenze ausgestellte, 14-tägige Autobewilligung für Tadschikistan ab. Warum das Visa 30 Tage gültig ist,
das Auto aber nur 14 Tage im Land bleiben darf, ist vollkommen unerklärbar. Eine Verlängerung war auch mit Unterstützung der
Schweizerischen Konsularagentur nicht möglich einzige vorgeschlagene Lösung, das Land sofort zu verlassen! Trotz der in
Aussicht gestellten Busse beim Verlassen des Landes mit ca. US$50 pro überzogenen Tag müssten wir schon rechnen starteten
wir am 18. Juni weiter in Richtung Pamir, d.h. der autonomen Provinz 'Berg-Badachschan'. Bis Kulob war die Strasse akzeptabel,
aber als dort der nächste Pass begann, wurde nicht nur der Strassenzustand mit Löchern und abgebrochenem Teer schlecht, auch
unser Toyota fing wieder mit seinen bekannten Problemen an. Auf der Passhöhe bei Shuorabad angelangt, beginnt eine sehr mühsame,
etwa 25km lange Baustelle. Dass die riesigen, aus China kommenden und durch den ganzen Pamir fahrenden, 5-achsigen 40-Tonnen-
Laster mit einem 4-achsigen Anhänger hinten dran diese Passagen schaffen, ist kaum zu glauben. Nach 73km ganz neu gebauter
Asphaltstrasse, kurz vor Kaleikhum, beginnt die nicht mehr endende "Strassenzustandtragödie": Löcher, Auswaschungen, Abbrüche,
Felsbrocken, Wellblech, Fesch-Fesch (Puderstaub) und viele andere "Überraschungen". Der Fahrer ist dauernd daran, die übelsten
Hindernisse zu umfahren bzw. zu meistern, während die Beifahrerin die wirklich schöne, schluchtenreiche Landschaft entlang dem
Pandsch-Fluss und der Afghanistan-Grenze geniessen und bestaunen kann. Sie ist nicht nur grossartig, sondern auch wild, rauh und
einmalig. Nach 435km erreichten wir Khorog (~30'000 Einw., 2'200m Höhe), den Hauptort der GBAO-Provinz Badachschan
(Gorno-Badakhshan Autonomous Oblast).
 
Mit mässigem "Reparaturerfolg" verliessen wir nach drei Tagen die nette Pamir-Lodge in Khorog, wo man im Garten gut campen
kann. Waehrend viele Reisende die "südliche Route" über den Wakhan-Korridor weiterhin entlang dem Pandsch-Fluss und der
afghanischen Grenze wählen (ca. 100km länger und weiterhin in schlechtem Zustand), machten wir uns auf der M41 in Richtung des
4'272m hohen Koy-Tezek-Passes auf. Vor dem zerrütteten Pass-Übergang gibt es in Jelandy heisse Quellen, bei denen man
campen oder ein sehr günstiges Zimmer nehmen kann. Dort, auf 3'540m Höhe, hatten wir Ende Juni das erste Mal Nachtfrost.
Murgab im Osten von Badachschan gibt sich in jeder Beziehung schon sehr kirgisisch. Dieser etwas eigenartige Ort auf 3'650m
Höhe mit etwa 4000-5000 Einwohnern hat (noch) keine Elektrizität, dafür jedoch etwas "Pioniercharakter". Treibstoff wird in
Kübeln, Kanistern und mit Trichtern gehandelt. Der chinesische Schwer-Lkw-Verkehr trennt sich hier vom "Rest" er führt direkt
über den Kulma-Pass zum 'Karakorum-Highway', während der Pamir-Highway mit dem Anstieg zum 4'655m hohen Akbaytal-Pass
beginnt. Bald darauf folgt der auf 3'914m gelegene, schön blaue Karakul(-See) bei stetigem Wind und herrlicher Aussicht ideal
zum Campen, wenn auch etwas kühl.
 
So kam der 27. Juni 2016, der Tag an dem unser Visa ablief und die Autobewilligung 13 Tage verfallen war. Bevor wir jedoch den
auf 4'366m Höhe gelegenen Zollposten erreichten, gerieten wir in ein heftiges Schneetreiben, wobei der Schnee schon auf dem
Boden haften blieb. Unser letzter echter "Schneekontakt" dürfte Ende Januar 1999 in der Türkei gewesen sein. Und dann folgte die
Überraschung: Wir kommen "ungeschoren" über die Grenze nach Kirgistan wir können es uns nicht erklären. Entweder wurde der
Verfalltag der Autobewilligung einfach übersehen (weil es noch sehr früh am Morgen war); oder es gibt andere Weisungen wegen
dieser unsinnigen Beschränkung; oder wie uns jemand aus Tadschikistan schrieb: Die Tadschiker ehren das Alter 74-jährige Pamir-
Reisende mit eigenem Auto sind sehr selten und daher etwas besonderes, da kann man wohl mal "ein Auge zudrücken"! Nach
weiteren 46km schlechter Piste erreichten wir in Sary Tasch, 3'170m hoch mit herrlicher Aussicht zurück auf das Pamir-Gebirge,
die "Super-Asphaltstrasse". Als wir dann anderntags auf der "Rennstrecke" nach Osch auf dem 3'615m hohen Taldyk-Pass bei
schönstem Wetter den schneeweissen Pik Lenin (7'134m) aus der Ferne "winken" sahen, tat uns der Abschied vom rauhen und
anstrengenden Tadschikistan, speziell Badachschan, beinahe leid. Gleichzeitig waren wir auch etwas stolz, diese Hürde in unserem
Alter mit unserem 34-jaehrigen LandCruiser geschafft zu haben.
 
 
                                                               Tadschikistan/Pamir (Badachschan): Einmal mehr überhitzt - auf dem Pamir Highway
 
Nun, wie geht es weiter: Zuerst versuchen wir, unseren LandCruiser wieder "auf Trab" zu bringen. Dabei will uns ein Schweizer
Motorrad-Spezialist in Osch (der aber auch was von Autos versteht) helfen. Sollte das klappen, fahren wir die 600km zur
kirgisischen Hauptstadt Bischkek, wo wir auf unserem Schweizer Konsulat die neuen, 11. Pässe, erhalten werden (alle früheren
zehn sind randvoll mit Stempeln und Visa). Wo und wie lange wir uns noch in Kirgistan aufhalten werden, wird erst dann
entschieden, haben wir doch dieses Land es war unser 75. bereits im Juni 1995 ausgiebig besucht. Die Mongolei ruft nämlich,
und dort setzt die Winterzeit schon sehr früh ein.
 

Neue Berichte/Bilder
                                                                          Maus über den Bildern zeigt den Kommentar
                                                                        klicken Sie auf ein Bild, um es grösser zu sehen
 
Saudi Arabien
1 Bildgalerie
 
(9.-12. Jan. 2016)
 
Saudi Arabien/Haradh: Schwarze Kamel-Herde (Dromedar)
Sudan
1 Bildgalerie
 
(9. Dez. 2015-8. Jan. 2016)
Sudan/Meroë (Bagrawiyah): Pyramidengräber rund 200km nordöstlich von Khartum
 
Dschibuti
1 Bildgalerie
 
(18.-27. Nov. 2015)
 
Dschibuti/Tadjoura: Im Hintergrund die 1'750m hohen Goda-Berge
Äthiopien
2 Bildgalerien
 
(25. Okt.-18. Nov. 2015)
(27. Nov.-9. Dez. 2015)
Äthiopien/Lalibela: Die 'Bete Giyorgis' Felsenkirche
Teil 1: 25. Oktober bis 18. November 2015
                  (Dschibuti-Grenze - Sudan Grenze)
 
Teil 2: 27 November. bis 9. Dezember 2015
                  (Kenia-Grenze - Dschibuti-Grenze)
Kenia
1 Bildgalerie
 
(7. Sept.-25, Okt. 2015)
 
Kenia/Naro Moru: Gewitterstimmung auf dem Weg zum Äquator bei Nanyuki
Tansania
1 Bildgalerie
 
(18. Aug.-7. Sept. 2015)
Tansania/Moshi: Früchtemarkt entlang der Hauptstrasse nach Arusha
 
Malawi
1 Bildgalerie
1 Bericht
 
(20. Juli-18. Aug. 2015)
Bewaffneter Überfall
in Malawi am 31.Juli auf den 1.August 2015
Malawi/Nkhotakota: Bewaffneter Überfall am 31.7./1.8.2015 auf dem Camping der Safari Beach Lodge
Mosambik
1 Bildgalerie
 
(6.-20. Juli 2015)
Mosambik/Songo: Cahora Bassa-Staudam mit dem Sambesi-Fluss
 
Simbabwe
1 Bildgalerie
 
(8. Juni-6. Juli 2015)
 
Simbabwe/Marondera: Balancierende Granitfelsen
Botswana
1 Bildgalerie
 
(15, Mai-8. Juni 2015)
Botswana/Zentral-Kalahari: Kubu-(Felsen)Insel (Lekhubu) an der Sua Pfanne, Teil der Makgadikgadi Pfannen
 
Swasiland
1 Bildgalerie
 
(23.-28. April 2015)
 
Swasiland/Smokey Mountains: Zersiedelte Landschaft im Komati-Tal, unweit des Maguga Dams
Lesotho
Bildgalerie
 
(7.-15. April 2015)
Lesotho/Blue Mountain Pass: Hirte mit typischem Basuto Hut (Mokorotlo)
 
Südafrika
3 Bildgalerien
1 Bericht
 
(Jan.-7. April 2015)
(15.-23. April 2015)
(28, April-15. Mai 2015)
Teil 1: 22. Januar bis 23. Februar 2015
Namibia-Grenze bis Kapstadt
 
Teil 2: 24. Februar bis 13. März 2015
Kapstadt bis Tsitsikamma Nationalpark
 
Teil 3: 13. March bis 7. April 2015
Addo Nationalpark bis zur Lesotho-Grenze
 
Dritte grössere Reparatur
unseres LandCruisers (infolge von 2 Achsenbrüchen)
Südafrika/Paarl: Herrenhaus der Laborie-Weinfarm
Angola
2 Bildgalerien
1 Bericht
 
(Sept.-Okt. 2014)
Angola/Leba-Pass: 1'845m hoher Übergang zwischen Lubango und Namibe
 
Teil 1: 26. September bis 4. Oktober 2014
 
Teil 2: 4. bis 22. Oktober 2014
 
30-jähriges Reisejubiläum
Namibia
2 Bildgalerien
 
(Juli-Sept. 2014)
(Okt. 2014-Jan. 2015)
 
Namibia Teil 1: von Walvis Bay nach Windhuk
 
Namibia Teil 2: von Windhuk zur Angola-Grenze, wieder zurück und weiter nach Südafrika
Namibia/Walvis Bay: Düne Nr. 7
Kap Verde
1 Bildbericht
6 Bildgalerien
 
(Nov. 2013-Mai 2014)
Kap Verde: Mädchen aus Praia
Insel Santiago (Bildbericht)
Insel Fogo
Insel Brava
Insel São Nicolau
Insel São Vicente
Insel Santo Antão Teil 1 Ostseite
Insel Santo Antão Teil 2 Westseite
Transnistrien
Bildgalerie
 
(22. Aug. - 1. Sept. 2013)
 
Transnistrien: Lenin vor dem Parlamentsgebäude
Moldawien
Bildgalerie
 
(21. /22. Aug. 2013)
(1. - 4. Sept. 2013)
Moldawien: Trebujeni - ein typisch moldawisches Dorf bei Orheiul Vechi
 
Ukraine
Bildgalerie
 
(17. - 21. Aug. 2013)
(4. - 22. Sept. 2013)
 
Ukraine: Roksolany am Dniestr-Liman: Überall sieht man die Kirchen mit ihren 'goldenen' Kuppeln
Abchasien
Bildgalerie
 
(5. - 13. Aug. 2013)
Abchasien: Kiesstrand von Sukhumi
 
Bergkarabach
Bildgalerie
 
(9. - 17. Juli 2013)
 
Bergkarabach/Stepanakert: Das Monument 'Tatik u Papik'
Armenien
2 Bildgalerien
 
(2. - 9. Juli 2013)
(17. - 22. Juli 2013)
Armenien: Haghpat-Kloster bei Alaverdi im Norden
Armenien Teil 1
(von der Georgien-Grenze in Bagratashen
zur Bergkarabach-Grenze bei Goris)
Armenien Teil 2
(von der Bergkarabach-Grenze bei Goris
zur Georgien-Grenze bei Gyumri)
Aserbaidschan
Bildgalerie
 
(13. - 24. Juni 2013)
Aserbaidschan: Baku's Flammentürme
Georgien
3 Bildgalerien
 
(4. - 13. Juni 2013)
(24. Juni  - 2. Juli 2013)
(22. Juli - 5. Aug. 2013)
(13.  - 15. Aug. 2013)
Georgien: Mtskheta mit der Svetitskhoveli-Kathedrale
Georgien Teil 1
(von der türkischen Grenze in Sarpi
zur Aserbaidschan-Grenze bei Lagodekhi)
Georgien Teil 2
(Tiflis + von der armenischen Grenze bei Ninotsminda
über Kazbegi, Kutaisi nach Zugdidi vor Swaneti)
Georgien Teil 3
(Swaneti + Fähre in die Ukraine)
Türkei
Bildgalerie
 
(28. Mai - 4. Juni 2013)
(Esendere-Hakkari-Van-
Dogubayazit-Kars-Ardahan-Hopa)
Türkei/Südost-Anatolien: Kurdendorf Soguksu mit Vulkan Tendürek
Iran
3 Bildgalerien
 
(Mai 2013)
Iran: Bild von Ayatollah Khomeini in der Nasir-al-Molk Moschee in Shiraz
Iran Teil 1
(Fährhafen Bandar Abbas-Shiraz-Persepolis-Pasargad)
Iran Teil 2
(Pasargad (exkl.)-Yazd - Esfahan)
Iran Teil 3
(Esfahan (exkl.)-Chelgerd-Hamadan-Sanandaj-Orumiyeh)
Oman
5 Bildgalerien
 
(28. Jan. - 29. März 2013)
Teil 2: Sohar-Muskat-Rustaq-Nizwa
Teil 3: Sur-Ostküste-Insel Masirah-Dhofar
Teil 4: Süden: Salalah & Umg. (Dhofar)-Nizwa
Teil 5: Westliches Hajar Gebirge
Oman/Musandam: Blick auf die Bucht Khor an-Najd, südöstlich von Khasab
2. Verjüngungskur
Bildgalerie
 
(Karosserie: Aug.-Okt. 2012)

Miri/Sarawak/Malaysia: Demontage des Dachgepäckträgers anlässlich der zweiten "Verjüngungskur"

 
Bericht der zweiten Überholung
unseres LandCruiser's in Miri/
Sarawak – der ostmalaysischen
Provinz auf der Insel Borneo
Réunion
3 Bildgalerien
 
(Dez. 2011 - Mai 2012)
(Saint-Denis & Umgebung-Westküste-Salazie-
La Paix-Nordküste-Takamaka-Dos d'Âne)
Réunion Teil 2
(Les Makes-La Fenêtre-Saint Louis-Ostküste-
Le Volcan-Grande Anse)
Réunion Teil 3
Cilaos-Grande Anse-Le Maïdo-Saint Pierre
Réunion: Blick vom Cap Noir/Dos d'Âne (bei La Possession) in den Cirque de Mafate
Madagaskar
4 Bildberichte
 
(Sept.  - Dez. 2011)
Madagaskar/Morondava: 27 Jahre 'on the road', hier in der 'Allée des Baobabs'
Madagaskar Teil 1
(Tamatave-Andasibe-Antananarivo-Miandrivazo)
Madagaskar Teil 2
(Miandrivazo-Morondava-Antsirabe-Fianar-Ambalavao)
Madagaskar Teil 3
(Ambalavao-Isalo N.P.-Tuléar-Ranomafana-Antananarivo)
Madagaskar Teil 4
(Antananarivo-Ankadibe-Manambato-Foulpointe-Tamatave)
Mauritius
3 Bildberichte
 
(Juli - Sept. 2011)
Mauritius Teil 1     (mit Auto)
 
Mauritius Teil 2     (mit Auto)
 
Insel Rodrigues    (ohne Auto)
Mauritius: Aus den Zuckerrohrfeldern aufsteigende typische steile Berge
Sri Lanka
3 Bildberichte
 
(März - Mai 2011)
Sri Lanka/Dambulla: Buddha im Goldenen Tempel bzw. Felsentempel
Sri Lanka Teil 1
Sri Lanka Teil 2
Sri Lanka Teil 3
Vereinigte Arabische Emirate
3 Bildgalerien:  (mit Auto)
(20. Nov. 2012 - 29. April 2013)
(12. Jan. 2016 - .....)
1 Bildgalerie:  (ohne Auto)
(19. - 27. Febr. 2011)
1 Bildbericht (mit Auto)
(Februar - Mai 1999)
VAE: 3. Besuch Teil 3   (mit Auto)
VAE: 3. Besuch Teil 2   (mit Auto)
VAE: 3. Besuch Teil 1   (mit Auto)
VAE: 2. Besuch (Dubai-Sharjah) (ohne Auto)
VAE: 1. Besuch   (mit Auto)
Vereinigte Arabische Emirate: Souk von Sharjah
Jemen
3 Bildberichte (ohne Auto)
(9. - 19. Febr. 2011)
 
1 Bildgalerie  (mit Auto)
(Mai-Juni 1996)
Dicksam Plateau/Insel Sokotra/Jemen: Drachenblutbaum-Wald
Insel Sokotra Ost    (ohne Auto)
Insel Sokotra Süd   (ohne Auto)
Insel Sokotra West  (ohne Auto)
 
Bilder der Jemen-Reise (mit Auto)
Papua Neuguinea
5 Bildberichte
 
(Aug.  - Okt. 2010)
1) Milne Bay - (Port Moresby)
                   - Mt. Hagen - Lae
2) Mt. Hagen Kulturschau 13.-15.8.10
3) Lae – Madang – Goroka
4) Goroka Kulturschau 17.-19.9.10
5) Goroka - Mt. Hagen - Kumul Pass
              - Mt. Hagen - Goroka - Lae
Mount Hagen/Papua Neuguinea: Huli Wigmen von den Southern Highlands an der Mount Hagen Kulturschau 2010
Indonesien 2010
3 Bildberichte
 
(März - Juni 2010)
Medan/Sumatra/Indonesien: Indonesische Zufriedenheit
 
Nord-Sumatra    Bericht  (März - April 2010)
West-Sumatra    Bericht  (Mai - Juni 2010)
Südliches Sumatra   Galerie   (Juni 2010)
 
Tonga
Bildbericht
 
(Nov. 2009 - Jan. 2010)

Insel Tongatapu

Nuku'alofa/Tongatapu/Tonga: Königspalast
Französisch Polynesien
3 Bildberichte
 
(Aug. -Okt.  2009)
Tahiti/Französisch Polynesien: Ein Typ von Tahiti's wichtigster Blume mit vielen Namen - Frangipani, Plumeria, Tiare
Tahiti  1. Teil  Bericht   (Aug.-Sept. 2009)
Tahiti  2. Teil  Bericht  (Okt. 2009)
Moorea  Bericht  (Sept. 2009)
Cook Inseln  (ohne Auto)
Bildgalerie
 
(Aug. 2009)

Insel Rarotonga

Cook-Inseln/Rarotonga: Südsee-Schönheit
Amerikanisch Samoa
Bildgalerie
 
(Juli 2009)
Amerikanisch Samoa: Sicht von Pago Pago gegen den 523m hohen Rainmaker Mountain (Regenmacher-Berg bzw. Pioa Mountain)
Samoa
4 Bildberichte
 
(April-Juni 2009)
Insel Upolu: 1. Teil
Insel Upolu: 2. Teil
Unabhängigkeitstag am 1.6.09
Insel Savaii
Apia/Samoa: Wappen von Samoa vor dem Regierungsgebäude
Fidschi
3 Bildgalerien
 
(Jan.-März 2009)
Suva/Fidschi: Wache beim Parlamentsgebäude
1. Teil: Insel Viti Levu (Jan.+Febr. 2009)
2. Teil: Insel Vanua Levu (März 2009)
3. Teil: Insel Taveuni (März 2009)
Vanuatu
2 Bildgalerien
 
(1. Besuch: Juli 2008)
(2. Besuch: Dez. 2008-Jan. 2009)
Vanuatu 1. Besuch (ohne Auto)
 
Vanuatu 2. Besuch (mit Auto)
Vanuatu: Boeing 737-800 der Air Vanuatu auf dem Flugplatz von Port Vila
Neukaledonien
3 Bildgalerien
 
(Aug.-Okt. 2008)
Neukaledonien: Nouméa und die St. Joseph Kathedrale
1. Teil: Grand Terre: Nouméa + Süden (Aug. 2008)
2. Teil: Grand Terre: Norden #1 (Aug.+Sept. 2008)
3. Teil: Grand Terre: Norden #2 (Sept.+Okt. 2008)
Neuseeland
6 Bildgalerien
 
(Südinsel: Febr.-Mai 2008)
(Nordinsel: Mai-Juli 2008)
1. Teil: Südinsel (Febr.+März 2008)
2. Teil: Südinsel (März 2008)
3. Teil: Südinsel (April 2008)
4. Teil: Süd- zur Nordinsel (Mai 2008)
5. Teil: Nordinsel (Mai+Juni 2008)
6. Teil: Nordinsel (Juni+Juli 2008)
Neuseeland: Südinsel - typisch
Philippinen
1 Bildgalerie
3 Bildberichte
(1. Besuch: Februar 2008)
(2. Besuch: Nov. 2010-Jan. 2011)

Philippinen: Reisfelder bei Sagada/Mountain Provinz/Nord Luzon

Philippinen 1. Besuch (ohne Auto Febr. 2008)
Philippinen 2. Besuch (mit Auto):
Luzon (Süd)-Mindoro-Panay  (Nov.-Dez. 2010)
Negros-Cebu  (Dez. 2010-Jan. 2011)
Bohol-Luzon (Süd)  (Jan. 2011)
Taiwan
3 Bildberichte
 
(Okt.- Nov. 2007)
 
1. Teil: Kaohsiung-Kenting-Taitung
2. Teil: Taitung-Southern Cross-
Island Hwy-Siraya NSA (Zengwun Reservoir)-Alishan-Sun Moon Lake -Taroko-Suao-
Hualien Hwy-Taipei
3. Teil: Taipei-Taitung-Kaohsiung
Kaohsiung/Taiwan: Kriegsgott am Lotus-See
Timor-Leste (Ost Timor)
2 Bildberichte
 
(Mai 2007)

Oecussi/Timor-Leste: Landschaft im Osten von Oecussi-'Stadt'

 
 
Exklave von Oecussi
 
Hauptland
Indonesien 2006/07
1 Bildbericht + 6 Bildgalerien:
(Sumatra-Java: Sept.-Dez. 2006)
(Bali: Jan.-März 2007)
(Lombok, Sumabawa, Flores: April 2007)
(Sumba, West Timor: Mai+Juni 2007)
(Sulawesi:Juni+Juli 2007)
(Tana Toraja (-Land): Juni+Juli 2007)
(Kalimantan: Juli 2007)
 
Sumatra-Java    (= Bericht)
Bali
Lombok, Sumbawa, Flores
Sumba, West Timor
Sulawesi
Tana Toraja (Toraja-Land)
Kalimantan
Ke'te Kesu bei Rantepao/Sulawesi/Indonesien: Traditionelles Toraja-Dorf
Brunei
Bildbericht
 
(Sept. 2006)
Brunei (Borneo): ’Ali Saifuddien-Moschee’ im Abendlicht in Bandar Seri Begawan
 
Borneo
3 Bildberichte:
(Sarawak: 1. Besuch: Juni-Aug. 2006)
(Sabah: Okt. 2006)
(Sarawak: 2. Besuch: Nov. 2006)
1 Bildgalerie:
(Borneo-Reise: Sept.-Nov. 2006)
 
Sarawak Teil 1 Nordosten (Miri)
Sabah
Sarawak Teil 2 Süden (Kuching)
Borneo (Sabah, Brunei, Sarawak, Kalimantan)
Sepilok bei Sandakan/Sabah/Ost-Malaysia (Borneo): Orang Utan Rehabilitations-Zentrum
1. Verjüngungskur
Bildbericht
 
(Motor/Karosserie: Juni-Aug. 2006)
(Getriebe: Sept. 2007)

Miri/Sarawak/Ost-Malaysia (Borneo): Die Überholung unseres LandCruiser's ist in 'vollem Schwung'

 
Bericht der ersten Überholung
unseres LandCruiser's in Miri/
Sarawak – der ostmalaysischen
Provinz auf der Insel Borneo
Myanmar (Süden) (ohne Auto)
Bildbericht
 
(Mai 2006)
 
Myanmar (Burma): Warten auf Käufer in Kawthoung
 
Thailand
2 Bildgalerien:
 
(1. Besuch: Nov. 1993 - Jan. 1994)
(2. Besuch: Nov. - Dez. 2005)
(3. Besuch: Febr. - April 2006)
Thailand: ’Ho Phra I-Suan’-Tempel in Nakhon Si Thammarat
Tempel, Pagoden, Heiligtümer

Menschen, Strände, Natur

Laos
Bildbericht
 
(Februar 2006)

Laos: Das Stadttor ’Patuxai’ in Vientiane - eine Nachahmung des Pariser ’Arc de Triomphe’

Vietnam
Bildbericht
 
(Januar 2006)
Vietnam: Ein Reisfeld wird von zwei Bäuerinnen bestellt
Kambodscha
Bildbericht
 
(Dezember 2005)

Kambodscha: Blick vom Hügel des ’Phnom Bakheng’-Tempels auf den Haupttempel von Angkor Wat mit seinen 5 Türmen

Malaysia (West)
Bildbericht
 
(Okt. - Nov. 2005)
(Mai 2006)
Malaysia: Die vier Minarette der riesigen ’Sultan Salahuddin’ - Staatsmoschee in Shah Alam sind schon von weitem sichtbar
Singapur
Bildgalerie
 
(September 2005)

Singapur: Merlion - das Wahrzeichen der Löwenstadt

Macau   (ohne Auto)
Bildgalerie
 
(September 2005)

Macau: Die ’St. Paul’s’ Ruinen wirken auch in ihrem Nachtantlitz zauberhaft

 
 
 
 
Hong Kong
2 Bildgalerien:
 
(1. Besuch: September 2005)
(2. Besuch: Dez. 2007-Jan. 2008)

 

 
 
Hong Kong 1. Besuch (ohne Auto)
 
Hong Kong 2. Besuch (mit Auto)
Hong Kong: Vom ’Hong Kong Peak’ aus blicken wir auf einen Dschungel von Wolkenkratzern
Besuch von 6 Ländern mit und 1 Insel ohne unseren LandCruiser Mittlerer Osten
Besuch von 10 Ländern mit und 1 ohne unseren LandCruiser Südostasien
Besuch von 4 Ländern mit und 1 Insel ohne unseren LandCruiser Indischer Ozean
Besuch von 4 Ländern mit und 1 ohne unseren LandCruiser Ferner Osten
Besuch von 10 Ländern auf 14 Pazifik-Inseln mit und 1 ohne unseren LandCruiser

Pazifik (Febr. 2008-Jan. 2010 + Aug.-Sept. 2010)

Besuch von 14 Ländern auf 13 Karibik-Inseln mit unserem LandCruiser

Karibik (Juni 2003-Dez. 2004)

+ aus der Arabien-Umrundung aufgearbeitet:

Reisebericht aus dem Jemen (Mai-Juni 1996)

+ aus den Vereinigten Arabischen Emiraten aufgearbeitet:

Märchenhochzeit in Dubai     (März 1999)

+ aus den USA aufgearbeitet:

Las Vegas   (Millenniumswechsel)

+ Rückblende auf unsere Weltrekordreise:

Reisebilder von "allen Kontinenten" (Okt. 1984-April 1997)

+ Fortsetzungsgeschichten über Toyota-Erlebnisse:
Begegnungen bzw. "Höhen + Tiefen" mit
Toyota-Firmen seit 1982
Am 7. Juli 2005 konnten wir nach einer Reise durch 150 Länder unseren 600'000. Kilometer ganz "unromantisch" auf dem Parkplatz vor der Post in Cayenne/Französisch Guyana feiern.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Am 10. Juni 2009 konnten wir nach einer Reise durch 163 Länder unsere 400'000 Meile in einer schönen Gegend im Westen der Insel Savaii/Samoa feiern.
 
Interessiert Sie die LandCruiser-Geschichte, zusammengestellt durch Toyota Motor Sales USA und übernommen durch Toyota Motor United Kingdom? (nach einem länger andauernden 'Loading' bitte "IN LEGEND" und darnach "HAIR TO MAGELLAN" anklicken)

 

Webseite gesponsert durch: